Die Initiative frauenORTE Niedersachsen ist auf Zuwachs angelegt, mit dem Ziel niedersachsenweit in allen Regionen die Verdienste historischer Frauenpersönlichkeiten zu würdigen. Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. bietet daher potentiellen Kooperationspartner*innen die Möglichkeit in den Kommunen frauenORTE initiieren und umsetzen. Vorschlagsberechtigt sind Frauenverbände und Frauengruppen gemischter Ver­bände, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Wirtschafts- und Tourismusver­bände, Landschaften, Museen, Archive und Geschichtswerkstätten sowie Vereine und Organisationen, die die Gleichberechtigung von Frauen und Männern fördern.

Die Antragsteller*in soll als Träger*in des frauenORTES die nachhaltige Kooperation und Vernetzung vor Ort unter Berücksichtigung der fachlichen Zuständigkeit gewährleisten. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Initiative frauenORTE Niedersachsen sowie mit den einzelnen frauenORTEN wird vorausgesetzt.

Eingereicht werden können die Vorschläge bis zum 31. März des Jahres für das Folge- bzw. Nachfolgejahr bei der Geschäftsstelle des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V., Hilde-Schneider-Allee 25, 30173 Hannover. Über die Aufnahme der frauenORTE in die Initiative frauenORTE Niedersachsen entscheidet der Vorstand des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hierbei berät der Fachbeirat der Initiative frauenORTE Niedersachsen den Vorstand, prüft die eingegangenen Vorschläge und spricht Empfehlungen aus.

Weitere Informationen finden Sie im Kriterienkatalog sowie im Bewerbungsformular
(Stand: Januar 2018)

 

Kontakt: Antje Peters, Geschäftsführerin Landesfrauenrat Niedersachsen e.V., 0511 321031,  peters@landesfrauenrat-nds.de

hoch