Henriette Schrader-Breymann

„Nicht die Men­schen­er­zeu­gung son­dern Men­schen­bil­dung ist das Ziel!"

Hen­ri­ette Schra­der-Brey­mann, Brief an...

 vollständiges Zitat
frauenOrt Kontakt:

Simone Reese, GB

Ihr Einsatz für die moderne Pädagogik und die weibliche Erwerbstätigkeit war wegweisend. Henriette Schrader-Breymann gründete und leitete die Bildungseinrichtungen in Neu-Watzum und im Schloss Wolfenbüttel. Ausgehend von den Ideen des Reformpädagogen Friedrich Fröbel verwirklichte sie ihr eigenes Konzept der ganzheitlichen Bildung von Mädchen und Frauen und qualifizierte sie für die Berufsarbeit als Kindergärtnerin. Aus dem 1874 von ihr mitbegründeten „Berliner Verein für Volkserziehung“ ging das Pestalozzi-Fröbel-Haus hervor.

Kulturtouristische Angebote

Starke Frauen in Wolfenbüttel, Stadtspaziergang
Begeben Sie sich auf die Suche nach historischer Frauenpower in Wolfenbüttel. Der Stadtspaziergang informiert über das Leben und Wirken von Friederike von Riedesel, Sophie Prinzessin von Polen, Anna Amalia Prinzessin zu Braunschweig-Lüneburg und Herzogin von Sachsen-Weimar, Anna Vorwerk und Henriette Schrader-Breymann.
Termine: jederzeit auf Anfrage bei der Tourist-Information
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 65,00 Euro pro Gruppe mit maximal 25 Personen
Kontakt: Tourist-Information 

 

Der frauenORT Henriette Schrader-Breymann entstand in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wolfenbüttel und einer Arbeitsgruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger und wurde im September 2015 eröffnet.

hoch