Kaiserin Richenza

Der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. freut sich, am 10. Juni 2021 mit dem frauenORT Kaiserin Richenza in Königlutter am Elm den 44. frauenORT in die niedersachsenweite Initiative aufnehmen zu können. Richenza von Northeim prägte als selbstbewusste Herrscherin die Reichsgeschichte im 12. Jahrhundert. Sie stieg an der Seite des Grafen Lothar von Süpplingenburg 1106 zur Herzogin von Sachsen, 1125 zur Königin und 1133 zur Kaiserin auf. Der frauenORT Kaiserin Richenza ist eine Kooperation des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. mit dem Team Starke Frauen Königslutter e.V., das vor Ort mit der Stadt Königslutter am Elm und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz zusammenarbeitet.

Leider muss die Auftaktveranstaltung coronabedingt als Presseauftakt unter Ausschluss weiterer Besucher*innen stattfinden. Mit dabei sein werden Marion Övermöhle-Mühlbach, Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen e. V., die stellvertretende Direktorin der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Brunhilde Frye-Grunwald, der Bürgermeister der Stadt Königslutter, Alexander Hoppe, die Vorsitzende des ev.-luth. Pfarrverbandsvorstandes, Christine Jahn und ein Vertreter der Braunschweigischen Sparkassenstiftung.

Allerdings soll die ursprünglich geplante, feierliche Abendveranstaltung zum Auftakt des frauenORTES Kaiserin Richenza nicht gänzlich ausfallen. Als Nachholtermin ist das einjährige Jubiläum am 10. Juni 2022 angedacht. Wir freuen uns, wenn Sie sich diesen Termin bereits vormerken.

hoch