hintergrundkarte
Wofsburg
phaeno

Sibylle von Schieszl. Wolfsburg

Erste Managerin im technischen Bereich bei der Volkswagen AG

geb. 1918 in Dresden - gest. 2010 in Torekov/Schweden

 

„Wer Manager haben will, d.h. nicht Leute, die …, kein Familienleben mehr ertragen …,  sondern Männer (oder Frauen), die den Blick für das Neuartige, … das Weiterführende haben, Dinge in Gang setzen …, die soll man nicht wie Kleinkinder behandeln.“ (Sibylle von Schieszl, 1976)

 

Die Ingenieurin Sibylle von Schieszl stieg als erste Frau in den Führungskreis im technischen Bereich des Volkswagen-Konzerns auf. Während des Zweiten Weltkrieges hatte sie Technische Physik an der Technischen Hochschule Dresden studiert und promovierte dort 1948 zum Dr. Ing. 1952 verließ sie die DDR. Bei Volkswagen arbeitete Sibylle von Schieszl nach mehreren Stationen im Werk bis 1979 als Hauptabteilungsleiterin für Qualitätsförderung. Seit 1963 engagierte sie sich im Wolfsburger Club von Soroptimist International, der Frauen in leitenden Tätigkeiten weltweit vernetzt.

 

Flyer zu Sibylle von Schieszl als Download.

 

Der frauenORT Sibylle von Schieszl ist eine Kooperation mit dem Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg, der Volkswagen AG und dem Science Center phæno, der frauenORT wurde am Donnerstag, den 26. Februar 2015 im Science Center phæno in Wolfsburg eröffnet.

Fotos: Universitätsarchiv der TU Dresden, Volkswagen Aktiengesellschaft / Fotograf: Klemens Ortmeyer

 

 

Sibylle von Schieszl