hintergrundkarte
Roswitha
Gandersheim

Roswitha von Gandersheim. Bad Gandersheim

Dichterin und Kanonisse

geb. um 930 - gest. um 980

"Ich leugne nicht, dass durch des Schöpfers gnadenreiches Wirken die freien Künste mir zu eigen wurden, da ich ein Wesen bin, begabt mit Fähigkeit und Fleiß."

 

Sie war eine der ersten literarisch tätigen Frauen im frühen Mittelalter. Ab Mitte des 10. Jahrhunderts verfasste sie als Kanonisse im Stift Gandersheim auf Latein acht Lebens-beschreibungen heiliger Frauen und Männer sowie Märtyrer- und Bekehrungsdramen. Ihre Heldinnen meistern lebensbedrohliche Situationen mit Mut und Klugheit, vor allem aber im festen Glauben an Gott. Eine bildhafte Sprache war Roswithas Markenzeichen. Mit ihren beiden epischen Geschichtsschreibungen beschritt sie neues schrift- stellerisches Terrain.

Flyer zu Roswitha von Gandersheim als Download.

Der frauenORT Roswitha von Gandersheim in Bad Gandersheim entstand in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten vom Landkreis Northeim, den ev. und kath. Kirchengemeinden, dem Portal zur Geschichte, dem Kunstkreis Brunshausen und den Schulen im Stadtgebiet und wurde am Samstag, 26.10.2013 in Bad Gandersheim eröffnet.

 


NDR Nordtour in Bad Gandersheim

 

Auf den Spuren Roswithas und der Stiftsgeschichte war ein NDR-Team als Gast des Portals zur Geschichte auf dem Klosterhügel Brunshausen und in der Gandersheimer Stiftskirche. Der Beitrag wurde am 16. Januar 2016 in der NDR-Sendung „Nordtour“ ausgestrahlt , Beitrag "Bad Gandersheim und seine Roswitha" auf www.ndr.de

 

Fotos: Roswitha Buntglasfenster v. Bildhauer Claus Wallner, 1973 / Bildausschnitt: Manfred Kielhorn, Pressesprecher Bad Gandersheim / Tourismus-Information Bad Gandersheim

 

 

Roswitha von Gandersheim. Bad Gandersheim