hintergrundkarte
Hertha Karte
Kreishaus Peine

Hertha Peters. Peine

Erste Landrätin in Niedersachsen

geb. 21.04.1905 in Peine - gest. 01.09.1987 in Peine

 

"Man kann von uns Frauen nicht verlangen, dass wir nur immer die Folgen zu spüren bekommen. Wenn man uns schon Lasten aufbürdet, dann muss man uns auch Mitverantwortung und Mitentscheidung zubilligen." (Hertha Peters, 1968)

 

Sie war die bemerkenswerteste Frau im politischen Leben des Peiner Landes. Hertha Peters setzte sich für eine stärkere Präsenz von Frauen in der Kommunalpolitik ein und bereitete ab 1964 als erste Landrätin im Landkreis Peine und in Niedersachsen sowie zeitweise als einzige amtierende Landrätin in der Bundesrepublik den Weg für Frauen in politische Führungspositionen vor. Der Bau des Kreiskrankenhauses, des heutigen Klinikums Peine, zählt zu ihren herausragenden politischen Leistungen, ebenso ihre Vermittlerrolle bei der Zusammenlegung der Gemeinden in der Verwaltungs- und Gebietsreform.

 

Flyer zum Stadtrundgang Peiner Frauen - viel mehr als Kinder, Küche, Kirche

 

Der frauenORT Hertha Peters wurde in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises am 01.09.2012 um 15:00 Uhr im Peiner Forum, Winkel 30 eröffnet.


Foto: Kreisarchiv und Landkreis Peine; Karikatur: Carl-Heinz Dömken

 

Hertha Peters. Peine